bildschirmfoto-2016-09-11-um-21-59-00
„Wiener Sprachen App“: Werbung kostet eine halbe Million Euro!
11. September 2016
0

So verschwendet Wien unser Geld: In nun zehn Sprachen bietet die „Wiener Sprachen App“ an, Phrasen des Alltages zu übersetzen und richtig auszusprechen. Im Gemeinderatsausschuss für Frauen, Bildung, Integration, Jugend und Personal vom 07.09.2016 wurde nunmehr eine Kampagne zur Bewerbung ebendieser App um 630.000,– Euro brutto beschlossen (inkl. der Erweiterung des Angebots um Arabisch und Farsi). Eine halbe Million Euro zur Bewerbung eines Phrasen-Übersetzungstool!

Verwunderlich ist auch, dass man die Sprachen-App „APP“ nennt – während es sich im technischen Sinn nur um eine Webseite handelt. Ob es geplant ist, das Programm als App in den jeweiligen App-Stores auch anzubieten, ist unklar. Ist der Stadt bewusst, dass die Wiener Sprachen APP nur verwendbar ist, wenn man über Internet verfügt?

Unklar bleibt außerdem: Wie viel kostete die Einführung bzw. Entwicklung der „App“? Würde vor der Entwicklung das bereits bestehende Angebot an Übersetzungstools überprüft? Warum ist diese App dennoch notwendig? Wie hoch sind die jährlichen Kosten dieser „App“? Was konkret unterscheidet dieses Angebot von anderen Sprachen-Apps?

Wer wird mit der Umsetzung der Werbekampagne betreut? Welche Agentur? Fragen über Fragen, während die Verschuldung Wiens steigt. Wir bleiben dran!

Link: https://sprachen.wien.gv.at/site/

Diesen Beitrag teilen:
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Hinterlasse eine Antwort


*