previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider
30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention!
20. November 2019
0
30 Jahre UNO-Kinderrechtskonvention! Kinder sind das Wertvollste, was wir haben. In allen politischen Entscheidungen müssen wir deswegen das Kindeswohl berücksichtigen. Unser knappste Ressource ist die Zeit. Wir müssen Rahmenbedingungen schaffen, in denen wir Zeit für unsere Kinder haben. Sehen wir Kinder nur als Belastung? Betreuungsprobleme, Gehaltseinbußen, Autonomieverlust, Lärmbelästigung? Oder lieben wir sie wie sie sind? Unsere Gesellschaft muss den Wert, die Freude und den Sinn von Kindern neu entdecken.
Im Parlament beschäftigen uns viele Themen die Kinder-relevant sind: Bildung, Armut, Integration, staatliche Schutzmaßnahmen,…. In allen Punkten suchen wir nach den besten Lösungen für die kommende Generation.
Ein Schlüssel zum Kindeswohl ist auch die Familienpolitik: Wenn Familie gelingt, weil wir sie vom Druck von außen befreien, können unsere Kinder leichter glücklich aufwachsen. Die Kinderrechtskonvention sieht das Recht „soweit möglich (…) seine Eltern zu kennen und von ihnen betreut zu werden“ vor. Nach der Einführung des Fortpflanzungsmedizingesetzes warten wir immer noch auf die Einführung eines zentralen Samenspenderregisters. Derzeit besteht die Gefahr dass die Daten des Vaters verloren gehen und betroffene Kinder somit ihren Vater vergeblich suchen.
Der gesetzliche Betreuungsschlüssel in Wiener Kinderkrippen ist 1 zu 7.5. Das entspricht nicht den wissenschaftlichen Erkenntnis über die frühkindliche Entwicklung.
Fast jedes Kinder hat mittlerweile ein Smartphone – wir haben als Gesellschaft noch nicht damit umgehen gelernt.
Diese und viele andere Fragen beschäftigen uns in der Politik. Hier suchen wir die bestmöglichen Lösungen für die Kinder in Österreich.
Im Bild: Podiumsdiskussion der Österreichischen Liga für Menschenrechte mit Vertretern verschiedener Parteien zu „30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention“
Diesen Beitrag teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

*