previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider
Anfrage betreffend Kreuz in den Klassen
2. Mai 2017
0

Mai 2017 – Anfrage der ÖVP-Gemeinderätin MMag. Dr. Gudrun KUGLER an den Herrn Bürgermeister betreffend Kreuz in den Klassen:

Gemäß § 42 Abs. 7 Wiener Schulgesetz – WrSchG ist in den allgemein bildenden Wiener Pflichtschulen, an denen eine Mehrzahl der Schüler einem christlichen Glaubensbekenntnis angehört, in allen Klassenräumen ein Kreuz anzubringen. In der Ganztagsvolksschule Währinger Straße 43 hängt bis heute kein Kreuz in den Klassenräumen wie uns von betroffenen Eltern mitgeteilt wurde, auf deren Nachfrage die Schule nicht eingegangen ist. Vor der Sanierung der Schule hingen die Kreuze in den Klassenzimmern.

In einer Imas-Studie letzten Herbst sprach sich eine deutliche Mehrheit für Kreuze in Klassenzimmern aus (siehe „Die Presse“ vom 29.Oktober 2016).

Die gefertigte Gemeinderätin stellt daher gem. § 31 der Geschäftsordnung des Gemeinderates der Stadt Wien folgende

Anfrage:

1) Aus welchem Grund hängen in der Ganztagsvolksschule Währinger Straße 43 keine Kreuze?

2) Wie werden Sie sicherstellen, dass die gesetzlich vorgeschriebenen Kreuze angebracht werden?

3) Wie hoch ist der Anteil der christlichen Schüler in der betreffenden Schule (Ganztagsvolksschule Währinger Straße 43)?

4) Wie entwickelte sich der Anteil der christlichen Schüler an der betreffenden Schule in den Jahren 2000 bis 2016?

Wien, 26.04.2017

Diesen Beitrag teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

*