Geburtenkrise: Kugler-Lösungsanträge einstimmig angenommen!
7. April 2017
0

VP-Kugler zu Geburtenplatzmangel: Rot-Grün muss nun Taten folgen lassen
Utl.: ÖVP-Antrag von Rot-Grün angenommen – Offensichtlich hat Stadtregierung Ernst der Lage erkannt

Artikel im Kurier:
7. April 2017: https://kurier.at/chronik/wien/lange-herbergsuche-fuer-die-geburt/256.900.674
8. April 2017: https://kurier.at/chronik/wien/kav-raeumt-bei-der-versorgung-von-schwangeren-probleme-ein/257.003.014

„Offensichtlich hat Rot-Grün den Ernst der Lage erkannt. Denn die Regierungsfraktionen sind unseren beiden Anträgen auf Erstellung eines geburtshilflichen Gesamtkonzepts sowie auf akute Abhilfe gegen den Geburtenplatzmangel gefolgt“, so ÖVP Wien Gemeinderätin Gudrun Kugler, „diesem Bekenntnis zu unseren Forderungen müssen nun die entsprechenden Schritte folgen.“

Nach der ÖVP vorliegenden Informationen häufen sich die Beschwerden von Frauen, denen bereits Ende Februar dieses Jahres seitens des KAV eine Absage für die gewünschte öffentliche Entbindungseinrichtung zu den Geburtsterminen im Juli und August erteilt wurde. Es gibt de facto keine freien Plätze mehr in Wien für den Sommer. Frauen wurden bisher mit diesem Problem allein gelassen.
„Die Untätigkeit und die Fehlplanungen des KAV in einer so sensiblen Frage führen derzeit zu einer Gefährdung von Müttern und Neugeborenen. Hier muss schleunigst gehandelt werden,“ so Kugler abschließend.

Weitere Informationen sowie die Antragstexte: Thematik Geburtenplatzmangel

Link zur OTS-Meldung: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170407_OTS0212/vp-kugler-zu-geburtenplatzmangel-rot-gruen-muss-nun-taten-folgen-lassen

Artikel im Kurier am 9. April 2017: https://kurier.at/chronik/wien/kav-raeumt-bei-der-versorgung-von-schwangeren-probleme-ein/257.003.014

FullSizeRender-1

FullSizeRender

Diesen Beitrag teilen:
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

*