previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider
Maria-Namen-Feier
17. September 2019
0

Am 15. September nahm ich in Wien bei der legendären Maria-Namen-Feier im Dom mit Prozession durch die Innenstadt teil!

Unzählige hochrangige Politiker haben daran in den letzten Jahren und Jahrzehnten teilgenommen. Darunter Julius Raab, Leopold Figl, Alois Mock, Wolfgang Schüssel, Fritz Neugebauer und viele andere Politiker. Ihnen war klar: Es gibt viele Gründe für uns Österreicherinnen und Österreicher, Gott zu danken!

In den Jahren vor 1955 wurde das Fest zu einem großen wiederkehrenden Gebetsfest.

Geleitet vom einfachen Franziskanermönch Petrus Pavlicek haben in den Nachkriegsjahren eine halbe Million Österreicher für die Freiheit Österreichs von den Besatzungsmächten gebetet. 80.000 Menschen zogen mit Bundeskanzler Julius Raab und Außenminister Leopold Figl an der Spitze betend durch die Wiener Innenstadt. Deutschland ist geteilt worden. Österreich nicht – aufgrund des Staatsvertrags von 1955.  

Bundeskanzler Julius Raab sagte zum Staatsvertrag: “Wenn nicht so viel gebetet worden wäre, so hätten wir es wohl nicht geschafft.“

Die Macht des Glaubens hat dem österreichischen Volk die moralische Stärke gegeben, in härtester Zeit durchzuhalten, …unser Gebet war unsere Waffe und unsere Stärke.“

Bis zu 15.000 Menschen kamen 50 Jahre lang jährlich in Stadthalle um Gott zu danken!

Seit einigen Jahren findet die Feier nun im Dom statt. Ich hoffe, dass in Zukunft wieder mehr Politikerinnen und Politiker daran teilnehmen!

Im Foto Pater Benno Mikocki.

N

Autorenangabe: cross-press.net

Diesen Beitrag teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

*