Wir brauchen mehr Asylwerber als Saisonarbeiter bei der MA 42!
27. Juni 2017
0

Die MA 42 bedient sich bei der Erledigung ihrer Aufgaben neben der eigenen Bediensteten einer größeren Zahl von Saisonarbeitern. Als solche Saisonarbeiterinnen und Saisonarbeitern sollten auch vermehrt Asylwerber, bei denen die Zuerkennung des internationalen Schutzes unter Berücksichtigung vorliegender Erfahrungswerte sehr wahrscheinlich ist, beschäftigt werden. Die Vorteile lägen auf der Hand: Man ermöglicht Asylwerbern und Asylberechtigten grundsätzlich die Ausübung einer Tätigkeit, welche der Integration förderlich ist und auch mit einem Verdienst einhergeht.

Aus einer Anfragebeantwortung vom 02.06.2017 geht hervor, dass in der MA 42 – Wiener Stadtgärten derzeit drei Asylwerber eine gemeinnützige Betätigung finden. Diese Zahl an derart Verwendung findenden Asylwerbern sollte im Sinne der Flüchtlinge und der Allgemeinheit erhöht werden.

Die gefertigten Gemeinderätinnen MMag. Gudrun KUGLER und DI Elisabeth OLISCHAR stellen daher gemäß § 35 der Geschäftsordnung des Gemeinderates der Stadt Wien folgenden Antrag: Der Gemeinderat der Stadt Wien spricht sich dafür aus, dass Asylwerberinnen und Asylwerber, bei denen die Zuerkennung des internationalen Schutzes unter Berücksichtigung vorliegender Erfahrungswerte sehr wahrscheinlich ist, verstärkt bei der Stadt Wien eine gemeinnützige Betätigung finden. In einem konkreten Schritt sollen insbesondere bei der MA 42 – Wiener Stadtgärten vermehrt solche Asylwerber gemeinnützige Tätigkeiten verrichten können.

Die Frau amtsführende Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke wird ersucht, im Zusammenwirken mit den anderen zuständigen Stellen der Stadt Wien die entsprechenden Schritte in die Wege leiten.

Diesen Beitrag teilen:
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

*