Nationalratsitzung
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider
Wofür in Europa kein Platz sein darf!
30. Oktober 2020
0

#Nizza – #Dresden – #Favoriten
Die Angriffe in Frankreich, Deutschland und Österreich in den letzten Tagen sind Angriffe auf unsere Demokratie und unsere Freiheit.
Aufs Schärfste verurteile ich die brutale Messerattacke auf betende Menschen in Nizza und die islamistischen Angriffe auf zwei homosexuelle Männer in Dresden. Auch die Übergriffe auf die Wiener Kirchen in Favoriten sind Anschläge auf die Glaubensfreiheit von Christen und die Idee des Westens an sich, denen wir klar entgegentreten müssen. Für radikal-islamistische Ideologien darf in Europa kein Platz sein!

Ich bin sehr froh, dass sich die IGGÖ und zahlreiche Muslime in Österreich nach den Übergriffen muslimischer Jugendlicher auf Wiener Kirchen klar von diesen Taten distanziert haben.

Wer den Westen haßt und ablehnt, wie zum Beispiel islamistische Separatisten in Nizza und Dresden, soll anderswo Asyl beantragen oder anderswohin migrieren. Wer unsere Gastfreundschaft mit Füßen tritt (z. B. gegen Kirchenbänke in mehreren Wiener Kirchen), weist diese von sich aus zurück. Wenn wir darauf nicht entschieden reagieren, machen diese Menschen langfristig aus unseren Ländern genau das, was sie in ihren Herkunftsländern verlassen haben.
Jahrzehntelange Versäumnisse in der Integration (insbesondere in Wien) und viele Jahre lang ein falsch verstandener Humanismus in der Einwanderungspolitik brachten uns in eine schwierige Situation, deren Lösung starke politische Entschlossenheit und echten gesellschaftlichen Zusammenhalt erfordert.
Diesen Beitrag teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

*