7. Internationales Parlamentarisches Gebetsfrühstück: Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe.
14. Mai 2024
0

Das diesjährige Internationale Parlamentarische Gebetsfrühstück im österreichischen Parlament am 14. Mai 2024 war ein bedeutungsvoller Moment der Gemeinschaft und des Zusammenhalts: Über 250 Gäste, darunter über 35 Nationalratsabgeordnete aller Parlamentsparteien kamen zusammen, um gemeinsam dem Leitspruch „Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe” (1 Kor. 16,14) zu folgen und die Lesung aus Matthäus 22, 34-40 zu betrachten.

Die Atmosphäre war von Anfang an von einer tiefen Verbundenheit geprägt. Die Abgeordneten zum Nationalrat Gudrun Kugler (VP) und Elisabeth Feichtinger (SP) sprachen herzliche Begrüßungsworte. Die Eröffnungsworte hochrangiger Persönlichkeiten wie dem Nationalratspräsidenten Wolfgang Sobotka (VP), dem dritten Präsidenten des Nationalrates Norbert Hofer (F) und im Namen des Bundesrates Günter Kovacs (SP) unterstrichen die Bedeutung von Liebe und Versöhnung.

Der eindrucksvolle Impulsvortrag von Nobelpreisträger für Physik 2022, Anton Zeilinger, führte die Teilnehmer auf eine Reise in die Verbindung zwischen Glauben und Wissenschaft. Er betonte die Existenz von Gott und die Harmonie zwischen spirituellem Glauben und wissenschaftlicher Erkenntnis. „Wenn sich Religion und Wissenschaft widersprechen, überschreiten sie ihre Kompetenzbereiche.“

Während der Fürbitten wurden die Anliegen und Konflikte der Welt vor Gott gebracht, darunter der Ukraine-Krieg und die Konflikte im Nahen Osten, die Sorge um Arme und Benachteiligte, die Familien, Kinder und die nächsten Generationen.

Das Gebetsfrühstück bringt Menschen aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Religion zusammen, um geistigen und geistlichen Austausch zu fördern und Brücken über kulturelle, religiöse und politische Unterschiede zu bauen.

Gudrun Kugler: „Es war viel Arbeit, das alles zu organisieren: Ich danke meinem super Team, die wochenlang unermüdlich gearbeitet haben. Ein großer Dank an meine Kollegin Elisabeth Feichtinger von der SPÖ: Durch unsere gute Zusammenarbeit wurde diese Breite ermöglicht und die Stimmung so positiv und froh.“

Der Komponist von „Von guten Mächten“, Siegfried Fietz, begleitete uns mit seiner Musik – in bestem Zusammenspiel mit unserem überparteilichen Abgeordneten-Chor.

Das Gebetsfrühstück bot auch Raum für persönliche Gespräche, Reflexion und Kennenlernen. Einige war man sich über die Bedeutung des Gebetes in schwierigen Zeiten, in denen das Bedürfnis nach Liebe, Versöhnung und Zuversicht übergroß ist. Es war ein Moment der Einheit und des Gebets, der die Teilnehmer berührte und sie stärkte und ermutigte.

Absatz

Nachlese in der Kathpress: Parlament: Gebetsfrühstück im Zeichen von Frieden und Wertschätzung (kathpress.at)

Absatz

Eine grafische Zusammenfassung:

(c) Graphic Recording Markus Engelberger (https://www.markusengelberger.com/)

Absatz

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.