Val Richey Bosnia
Nationalratsitzung
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider
Aktuelles
Alexander Solschenizyns zeitlose Ermahnung: „Lebt nicht mit der Lüge!“
8. August 2021
0

Mit Dank an „Renovatio“:

„Der russische Schriftsteller und Nobelpreisträger Alexander Solschenizyn veröffentlichte 1974 einen Text, in dem er sich mit dem Minimum des Widerstandes auseinandersetzte, den Menschen in totalitären Systemen (wie der Sowjetunion) leisten könnten. Da solche Systeme auf unwahren Ideologien beruhten, müssten sie zusammenbrechen, wenn sich genügend Menschen den staatlich verordneten Lügen verweigerten. Der „vernachlässigte, einfachste und zugängigste Schlüssel zu unserer Befreiung“ sei es, selbst nicht mitzulügen:

„Die Lüge mag alles überzogen haben, die Lüge mag alles beherrschen, doch im kleinsten Bereich werden wir uns dagegen stemmen: OHNE MEIN MITTUN! […] Denn wenn die Menschen von der Lüge Abstand nehmen – dann hört sie einfach auf zu existieren. Wie eine ansteckende Krankheit kann sie nur in den Menschen existieren. […].

UNSER WEG: IN NICHTS DIE LÜGE BEWUSST UNTERSTÜTZEN! Erkennen, wo die Grenze der Lüge ist (für jeden sieht sie anders aus) – und dann von dieser lebensgefährlichen Grenze zurücktreten! Nicht die toten Knöchelchen und Schuppen der Ideologie zusammenkleben, nicht den vermoderten Lappen flicken – und wir werden erstaunt sein, wie schnell und hilflos die Lüge abfällt, und was nackt und bloß dastehen soll, wird dann nackt und bloß vor der Welt stehen.“

DANKE an Renovatio für die Veröffentlichung dieses Textes.

Quelle: Alexander Solschenizyn: „Lebt nicht mit der Lüge!“, in: Ders.: Offener Brief an die sowjetische Führung, Darmstadt 1974

Außerdem interessant: Großartige Biographie von Alexander Solschenizyn – Dank an die Konrad Adenauer Stiftung: https://www.kas.de/documents/252038/253252/7_dokument_dok_pdf_14507_1.pdf/4b9ce397-30d7-a633-cf54-189df9ab589c

Diesen Beitrag teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

*