previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider
Asyl für unsere „HIAS-„Iraner!
4. Juli 2019
2

Wir freuen uns sehr: Unsere 108 HIAS-Iraner dürfen in Österreich bleiben! Mit der Entscheidung, ihnen Asyl in Österreich zu gewähren, sind die Asylbehörden unserer Argumentation gefolgt, dass diese Iraner als Teilnehmer eines Ressetlement-Programms des „Erzfeindes“ USA spätestens nach der Ausreise einen echten Asylgrund haben (mehr dazu).

Für die 108 in Österreich gestrandeten Iraner (zur Story) ist Österreich nun eine neue Heimat. Die Anerkennung als Flüchtlinge stellt einen Meilenstein in ihrer Suche nach einem freien Leben dar. Die Jahre der Unsicherheit und des Wartens sind endlich vorbei! Ich freue mich mit ihnen und werden diese wunderbaren Menschen aus verschiedenen Minderheitsreligionen im Iran weiterhin unterstützen.

Ich möchte mich ausdrücklich bei den Behörden bedanken, die sich sehr gut auf die individuelle Situation der Gruppe eingestellt haben! Für die Iraner ist Österreich nun eine neue Heimat – zwar nicht gewählt, aber nun in Dankbarkeit liebgewonnen. Ich bin überzeugt davon, dass diese engagierten Menschen nach ihrer persönlichen Odyssee nun auch in Österreich einen Beitrag leisten werden. Nun steht für die Gruppe die Wohnungs- und Arbeitssuche im Vordergrund. Dabei werden die Mitarbeiter von Kardinal Schönborn, mein Team und ich die HIAS-Iraner weiterhin unterstützen, damit sie für ihr neues Leben in Österreich ein guten Start haben!

Berichterstattung in den Medien:

ORF: https://wien.orf.at/stories/3005275/

Der Standard: https://www.derstandard.at/story/2000106503388/asyl-fuer-in-wien-gestrandete-lautenberg-iraner 

Diesen Beitrag teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

*

2 comments

  1. Was bedeutet HIAS-Iraner?

    1. Es handelt sich um eine Gruppe von Angehörigen religiöser Minderheiten aus dem Iran, die über ein Programm der Organisation „HIAS“ in die USA hätten auswandern sollen – dann aber in Österreich gestrandet sind.