Veranstaltung der Stadt Wien zum Thema Menschenhandel
28. Juni 2017
0

Im Juni 2017 lud die Stadt Wien zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Menschenhandel im Alltag. Meine Antwort: Im politischen Alltag begegnet mir das Thema viel zu wenig! Auch im Rot-Grünen Koalitionsübereinkommen vom Oktober 2015 fehlt es trotz der aktuellen GRETA-Empfehlungen (Europarat an Österreich, 13. 10. 2015) vollkommen. Durch meine Initiative und die gute Zusammenarbeit der Menschenrechtssprecher von SP, Grünen und VP mit der Menschenrechtsbeauftragten der Stadt Wien Shams Asadi, alle im Bild, ist dann trotzdem einiges möglich geworden, darunter diese Veranstaltung.

Eine kleine inhaltliche Anmerkung: „Verbote bringen nichts“, sagte man auch auf diesem Podium. Ich stelle das in Frage. In vielen Bereichen bringen Verbote sehr viel! Wenn es um eine Art der Sklaverei geht, und so viele Menschen auch in Wien und Österreich betroffen sind, müssen wir die Frage von „Verboten“ zumindest prüfen.

Diesen Beitrag teilen:
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

*