Nationalratsitzung
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider
Neueste Beiträge

Kugler an FPÖ: Heimatvertriebene nicht auch noch aus der Geschichte vertreiben ÖVP-Vertriebenensprecherin kontert FPÖ-Bundesrat: „Würdigung der Charta der Heimatvertriebenen und Haus der Heimat gehen auf Initiativen von ÖVP-Politikern zurück“ Wien (OTS) – Die Anliegen der Heimatvertriebenen als ein „Sammelsurium an Themen im Alleingang dem nur sehr am Rande betroffenen Verfassungsausschuss des Bundesrates zuzuweisen, ist eine eigenartige politische […]

Karpatendeutsche: Eine Geschichte mit Hohepunkt in einen Vergebungsgottesdienst Die Bezeichnung „Karpatendeutsche“ ist ein Oberbegriff für drei deutsche Sprachinseln in der Slowakei. Die deutschsprachigen Minderheiten waren bis 1945 dort ansässig waren. Die Siedler, die ab dem 12. Jh. in die heutige Slowakei einwanderten, kamen aus Österreich und Deutschland und erbauten zahlreiche Städte – die  meisten der […]

Geschichte der Siebenbürger Sachsen
25. Januar 2021

Die deutschsprachige Minderheit der Siebenbürger Sachsen ist seit dem 12. Jahrhundert im Landesteil Siebenbürgen im heutigen Rumänien ansässig und ist die älteste noch existierende deutsche Siedlergruppe in Osteuropa. Das Siedlungsgebiet hatte keinen Anschluss an reichsdeutsches Territorium. Im Großen Türkenkrieg besetzten die Habsburger das Fürstentum und gliederten es 1699 in die Habsburgermonarchie ein. Nach der Niederlage […]

Als „Gottscheer“ wird die ehemalige deutschsprachige Bevölkerung des Gottscheerlands im Herzogtum Krain (damals Steiermark, heute Slowenien) bezeichnet, eine deutsche Sprachinsel, die bis 1941 bestand. Die aus Oberkärnten und Osttirol stammende deutschsprachige Bevölkerung, die sich dort seit 1300 ansiedelte, kultivierte das recht karge Land. Trotz schwieriger wirtschaftlicher Bedingungen Türkeneinfälle und Franzosenkriege wuchs die Bevölkerung bis Mitte […]

Vor dem Lockdown war ich auf Besuch in Bad Radkersburg. Eine wunderschöne kleine Stadt! Beim genaueren Hinsehen findet man dann aber einige traurige Kapitel in ihrer Geschichte, die für mich als Vertriebenensprecherin von großer Relevanz sind: Nach dem Friedensvertrag von St Germain 1918 wurde Bad Radkersburg an das „Königreich SHS der Serben, Kroatien und Slowenen“ […]

70 Jahre Charter der Heimatvertriebenen
14. September 2020

Am 11. September gedachten wir im Parlament auf Einladung des NR-Präsidenten Sobotka 70 Jahre Charta der Vertriebenen. Ein beachtliches Dokument! Absolut nicht nationalistisch, bekennt sie sich doch zu „einem freien und geeinten Europa“. Absolut nicht revanchistisch, hält sie ausdrücklich einen „Verzicht auf Rache und Vergeltung“ fest. Und das, obwohl 1950 noch ganz nah dran war […]

Meine Vorstellung als Vertriebenen-Sprecherin
20. Februar 2020

In meiner neuen Funktion als ÖVP-Vertriebenensprecherin war es mir eine besondere Freude und Ehre kürzlich mit zwei Jubilaren VLÖ-Präsident Norbert Kapeller und Vize-Präsident LAbg. a.D. Gerhard Zeihsel im Haus der Heimat zu feiern und die Vertreter der altösterreichischen Landmannschaften beim Ball der Heimat persönlich kennenzulernen. In der aktuellen Ausgabe der Sudetenpost erschien ein Artikel, in dem […]