Neueste Beiträge

Am 14. 9. 2016 war ich in Berlin, wo im Bundestag eine Politiker-Tagung für Religionsfreiheit und gegen Christenverfolgung statt fand: Wir suchten nach Wegen, in diesem Bereich „etwas Gutes zu tun, solange wir leben“ (Baroness Elizabeth Berridge). Angela Merkel sagte bei der Eröffnung: „Christliche Religionsgemeinschaften sind Botschafter des Christentums und Botschafter der Religionsfreiheit!“ So soll […]

Für mehr Frauengesundheit in Wien
7. September 2016

Als Beiratsmitglied des Expertinnenbeirats für Frauengesundheit der Stadt Wien arbeite ich gerne über Partei- und Weltanschauungsgrenzen hinweg engagiert mit allen Beteiligten zusammen. Neben vielen guten und wichtigen Projekten möchte ich zusätzliche Schwerpunkte setzen: Die Aufnahme des Menschenhandels und der Zwangsprostitution in eine Sensibilisierungskampagne des Gesundheitspersonals Die Problematik der Frauenausbeutung durch Leihmutterschaft Die Förderung und Vertiefung der geschlechtsspezifischen […]

Das Burka-Burkini-Placebo
30. August 2016

Es geht also um viel Stoff im Sommerloch. Das Burkiniverbot an französischen Stränden wurde bereits wieder aufgehoben. Was hätte es auch bewirkt außer das Fernbleiben muslimischer Frauen von öffentlichen Badeorten? Außerhalb des öffentlichen Dienstes steht ein Burkaverbot zwischen den Grundprinzipien Religionsfreiheit, Liberalität und Sicherheit. Bezeichnenderweise twitterte ein Liberaler aus Wien: Ich bin gegen die Burka […]

Zu den unangemeldeten Demonstrationen inkl. islamistische Sprechchöre und ein demoliertes Kurdenlokal am 15. und 16. Juli in Wien – (link auf orf.at) Auf einem Transparent, das auf der Demo hochgehalten wurde, stand auf Türkisch: „Wer den Kopf erhebt, dem schneidet den Kopf ab“. Ein Organisator, die Union Europäisch Türkischer Demokraten, ruft via Facebook dazu auf, […]

Utl.: Wien soll zur Unterstützung von Entwicklung eigene Kompetenzen weitergeben „Entwicklungshilfe soll eine Gesellschaft schaffen, ohne Armut, in der sich jeder Mensch entfalten kann. Nachhaltige Armutsbekämpfung gelingt aber nur durch strukturelle Hilfe zur Selbsthilfe. Entwicklungszusammenarbeit meint Aufbau von Rahmenbedingungen mit anhaltenden Entfaltungsmöglichkeiten für den einzelnen. Dadurch entsteht Wirtschaftswachstum, das wiederum Armut verringert“, so ÖVP-Wien Gemeinderätin […]

Utl.: UNO-Sicherheitsrat nun am Zug – Kerze als Zeichen der Solidarität Auf Initiative von ÖVP-Gemeinderätin Gudrun Kugler anerkannte heute der Gemeinderat mit einstimmigem Beschluss die Verbrechen des sogenannten „Islamischen Staat“ als Völkermord. Dies geschah indem der Gemeinderat in einem eigenen Beschluss eine Entschließung des Europäischen Parlaments begrüßte, die an den UN-Sicherheitsrat appelliert, die Verbrechen des […]

Auch in Europa sind Flüchtlinge vor religiös motivierter Gewalt nicht sicher. Immer wieder kommt es zu Übergriffen in Flüchtlingsunterkünften. Im Ramadan verschärft sich dieses Problem. Eine Studie des Hilfswerks „Open Doors“, die Anfang Mai 2016 präsentiert wurde, sprach von bis zu 40.000 nicht-muslimischen Flüchtlingen in Deutschland, die drangsaliert worden sind. Die Vergehen reichen dabei von […]

Der BREXIT macht mich traurig
27. Juni 2016

Man kann die EU kritisieren, man kann ihr lange Listen von Vorwürfen machen. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass die EU ein Friedensprojekt ist und dass 70 Jahre lang Frieden nicht selbstverständlich sind! Nun müssen wir aus dem Brexit lernen: Die Politik darf sich nicht alles erlauben! Das betrifft nicht nur die EU. Unverständliche Politik, […]

Kerze der Solidarität im ÖVP-Rathausklub
27. Juni 2016

Im ÖVP-Rathausklub brennt in der Plenumswoche von 27.-30. Juni 2016 eine Kerze, um an die Christenverfolgung, die aktuell stattfindet, zu erinnern. „Diese Kerze ist ein Zeichen der Solidarität. Unzählige Christen leben in mehreren Konfliktherden in Angst, erleben Diskriminierung, werden aus ihren Häusern vertrieben oder zu Opfern von Gewalt und Folter und sitzen in Gefängnissen. Unzählige […]

1. Juni – Tag des Lebens
1. Juni 2016

Seit 40 Jahren ist es in Österreich straffrei möglich, ungeborene Kinder abzutreiben. Am 1. Juni, dem Tag des Lebens, denken wir darüber nach, wie wir die Würde jedes Menschen besser schützen können – insbesondere das Lebensrecht der Ungeborenen. Obwohl jeder Apfelbaum in einer Statistik verzeichnet ist, gibt es in dieser lebenswichtigen Angelegenheit keine offiziellen Zahlen: […]

Laut einer vor kurzem präsentierten Studie von „Open Doors“, einem internationalen (überkonfessionellen) Hilfswerk für verfolgte Christen, werden tausende aus Syrien, Afghanistan und dem Irak geflohene Christen in deutschen Flüchtlingsheimen drangsaliert und sind Drohungen und Gewalt ausgesetzt. Neben muslimischen Flüchtlingen soll auch das Sicherheitspersonal beteiligt sein. In der Studie dokumentieren die Menschenrechtler 231 Fälle aus Deutschland, […]

Wien (OTS) – Der slowakische Politiker und ehemalige EU-Kommissar Jan Figel wurde am 6. Mai 2016 von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zum ersten EU-Sonderbeauftragten für Religionsfreiheit („Special Envoy for the promotion of freedom of religion or belief“) ernannt. Jan Figel war auf Einladung von Gemeinderätin Gudrun Kugler am Donnerstag zu Gast im Rathausklub der ÖVP Wien. […]

Der slowakische Politiker Jan Figel wurde am 6. Mai von Kommissionspräsident Juncker zum ersten EU-Sonderbeauftragten für Religionsfreiheit („Special Envoy for the promotion of freedom of religion or belief“) ernannt. Ich freue mich über die Einrichtung des Amtes und über die Auswahl von Jan Figel, mit dem mich eine lange Freundschaft verbindet! Herzliche Glückwünsche!

Der Fall Bodnariu Den norwegischen Eltern Ruth und Marius Bodnariu wurden an einem Novembertag im Jahr 2015 vier ihrer fünf Kinder abgenommen. Am Tag darauf auch noch das Baby. Ein weltweiter Aufschrei folgte, weitere Eltern meldeten sich mit ähnlichen Geschichten, BBC berichtete. Barnevernet, der Name des norwegischen Jugendamts, wird europaweit bekannt. Die erste Reaktion ist […]

Am 30.3. stimmten wir gegen die Unterzeichnung der Integrating Cities Charter Die Charter beinhaltet natürlich auch viel Gutes. Zum Beispiel: – Ein Bekenntnis zur Wertschätzung der Beiträge der Einwanderung und Einwanderer in den europäischen Städten. – Das Erlernen und Sprechen der offiziellen Landessprache ist äußerst wichtig für diesen Prozess und von entscheidender Bedeutung für die […]